Vorlesung Multiagentensysteme

angeboten im SS 2007
an der Lehr- und Forschungseinheit 5 (Theoretische Informatik)
des Instituts für Informatik der Universität München

Vorlesung

PAMAS Dr. Felix Brandt, 2-stündig
Zeit und Ort: Montag, 14.15-15.45 Uhr, Oettingenstr. 67, Oe 0.13
Beginn: 23.04.2007

Übung

Felix Fischer, Dr. Paul Harrenstein, 2-stündig
Zeit und Ort: Mittwoch, 12.15-13.45 Uhr, Oettingenstr. 67, Oe 0.33
Beginn: 25.04.2007

Aktuelles

Scheine können ab dem 3.9. im Sekretariat abgeholt werden.

Inhalt

Multiagentensysteme sind ein junges Teilgebiet der Informatik, in dem verschiedene Probleme untersucht werden, die auftreten wenn mehrere autonome intelligente Einheiten (sog. Agenten) miteinander interagieren. Dazu gehören das optimale strategische Verhalten in interaktiven Situationen und die Gestaltung von Protokollen, die es Agenten ermöglichen ihre---möglicherweise in Konflikt stehenden---Präferenzen zu bündeln (wie etwa bei Wahlverfahren oder Auktionen). Die Vorlesung wird sich mit den theoretischen Grundlagen von Multiagentensystemen beschäftigen. Unter anderem werden die Themen Spieltheorie, Mechanismus Design, Sozialwahltheorie und Auktionstheorie behandelt.

Anforderungen

Teilnahmevorraussetzungen:

Kriterium zur Erlangung eines Scheins: Themenübersicht
Übungsblatt
Einführung, Präferenzen, Nutzenfunktionen pdf
Spiele in Normalform pdf
Nash Gleichgewichte pdf
Gleichgewichte und Nullsummenspiele pdf
Extensive Spiele pdf
Sozialwahltheorie pdf
Fortgeschrittene Wahlverfahren pdf
Implementierungstheorie I ---
Implementierungstheorie II pdf
Quasilineare Präferenzen pdf
Auktionstheorie pdf
Bonus ---
Literatur

Es wird der Entwurf eines bisher unveröffentlichten englischsprachigen Buchs elektronisch zur Verfügung gestellt.

Weiterführende Literatur (online):

Weiterführende Literatur (Bücher):

Links