Lambda-Kalkül-und-Typen-Club


Achtung: Der Club hat seine Eigenständigkeit verloren und ist im Oberseminar für theoretische Informatik aufgegangen. Die folgende Darstellung dient daher nur noch der Information über Themen, die ebenfalls im Oberseminar willkommen sind, und über frühere Vorträge.


Der Lambda-Kalkül-und-Typen-Club (Arbeitsgruppe) ist ein informelles Treffen von Wissenschaftlern und Studenten in München, die in diesem Bereich arbeiten oder Interesse haben. Der Club trifft sich wöchentlich während des Semesters (zur Zeit Freitag 14:15 in der Oettingenstraße 67, Raum Z1.09) und wird organisiert von Ralph Matthes. Die Termine werden über eine Mailingliste angekündigt - bei Interesse bitte eine Email an Ralph Matthes.

Die Betonung liegt auf informell! Vorträge sollen auf jeden Fall Zeit zu Diskussionen lassen, Fragen sind erwünscht. Zeitdruck ist unerwünscht, gegebenenfalls wird das Thema das nächste Mal fortgesetzt. Die Diskussion offener Fragen oder das Vorstellen unreifer Ergebnisse ist ausdrücklich erwünscht.

Die Themen des Clubs umfassen z.B.

Aktuelle Termine

Bisherige Themen und Vorträge (unvollständig)


Zur Geschichte dieser Veranstaltung: Sie wurde 1996 von Thorsten Altenkirch vor dem Hintergrund seiner positiven Erfahrungen mit dem LFCS Lab Lunch begründet und dabei behutsam an die doch vollkommen anders geartete süddeutsche Lebensart angepaßt. Dennoch erfreute sie sich auch bei auswärtigen Gästen einer nicht geringen Beliebtheit. Zudem war es bis zur Einrichtung des Graduiertenkollegs Logik in der Informatik ein besonderes Verdienst der Organisatoren (und insbesondere des vor allem verantwortlichen Begründers), Teilnehmer aus den Lehr- und Forschungseinheiten TCS und PST im Institut für Informatik, dem Mathematischen Institut (besonders der Gruppe für mathematische Logik), dem Centrum für Informations- und Sprachverarbeitung sowie dem Lehrstuhl IV für Informatik der TU München anzuziehen.

Thorsten Altenkirch verließ München im August 2000. Die neuen Organisatoren Hans Leiß und Ralph Matthes hofften, die Eigenart des Typen-Clubs in Konkurrenz zum Kolloquium des oben erwähnten Graduiertenkollegs bewahren zu können. Inwieweit das gelungen ist, mögen andere beurteilen.


Ralph Matthes
Last modified: Thu Apr 22 18:08:08 CEST 2004